Sparkassen-Schülerliga - 15. Tiroler Hallenfußballmeisterschaft

BG/BRG Lienz erreicht den 4. Platz

1. Reihe: Schneider Manuel, Lanzinger Florian, Lovric Sven, Karré    Stefan
2. Reihe: Prof. Karré Martin, Zinell Paul, Waltl Mathias, Simic Aleksandar, Stocker Markus

 

Am Mittwoch dem 2. März 2005 fand im Sportzentrum Hötting West in Innsbruck das Finalturnier der Bezirksmeister der Sparkassen-Fußball-Schülerliga statt. Als Vertreter Osttirols kämpfte die Mannschaft des BG/BRG Lienz in einer Gruppe mit BRG Reithmannstraße Innsbruck, der HS II Kufstein, der HS Prutz/Ried und der HS Reutte. Siege gegen Kufstein, Prutz und Reutte und eine knappe 1:0 Niederlage gegen das BRG Reithmannstraße  brachten die Lienzer als Gruppenzweiter in das Halbfinale. Das Spiel gegen den Gruppensieger der anderen Seite, HS 2 St. Johann stand lange Zeit auf des Messers Schneide und erst ein umstrittener Stafstoß gegen die Lienzer kippte die Begegnung zu Gunsten der Nordtiroler. Enttäuscht darüber, das Finale knapp verfehlt zu haben, unterlag die Mannschaft des Lienzer Gymnasiums im kleinen Finale um Platz drei den Gymnasiasten aus Innsbruck knapp mit 0:1 und belegten schlussendlich den 4. Platz dieser Landesmeisterschaft. Im Finalspiel siegte der Seriensieger der letzten Jahre, die Sporthauptschule Reichenau Innsbruck mit 2:0 gegen die HS2 St. Johann. Ein toller Spieltag für alle Teilnehmer macht Vorfreude auf die Freiluftmeisterschaft, die nach Ostern fortgesetzt wird.

Zurück zur Übersicht