Physikolympiade Landesmeisterschaft

Am 12. und 13. April 2011 stellten sich 34 Schülerinnen und Schüler aus Vorarlberg, Nordtirol und dem BG/BRG Lienz als einzige teilnehmende Schule im Bezirk den Herausforderungen bei der 30. Österreichischen Physikolympiade. In vier Stunden waren 3 theoretische und eine praktische Aufgabe zu bearbeiten.
Mit viel mathematischen und physikalischen Geschick gingen die 33 Burschen und ein Mädchen an die Aufgabe heran und erbrachten tolle Leistungen.
Dem bereits erfahrenen Physikolympiade - Teilnehmer Stephan Troyer, 8C-Klasse, gelang es am besten sein Geschick einzusetzen und so erreichte er als klarer Sieger den fantastischen 1 Platz.
Keinem Teilnehmer aus ganz Österreich ist es gelungen so viele Punkte wie Stephan Troyer zu erreichen, so dass er die Österreichwertung klar gewonnen hätte. Neben 7 weiteren Schülern aus Nordtirol wird Stephan Troyer nun beim Bundeswettbewerb in Linz versuchen auch die Bundessieger zu werden um so an der internationalen Olympiade wieder teilnehmen zu können.
Weiters nahmen auch Tobias Olsacher und Alexander Unterlercher, beide 7C-Klasse, an dem Wettbewerb teil. Die beiden Jungphysiker konnte bereits im vergangen Schuljahr Erfahrungen sammeln und erreichten jeweils einen guten Platz im vorderen Mittelfeld.
Gänzlich neu war die Angelegenheit für Stefan Tagger und Tobias Girstmair, beide 5D-Klasse. Auch ihnen gelang ein toller Einstieg in das Olympiadeleben und sie konnten einige weiter erfahrender Teilnehmer hinter sich lassen.
Wir gratulieren den jungen Physikern ganz herzlich und wünschen weiterhin viel Erolg!

    [Next] [Last]

Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken

zurück