Gymnasium Lienz ist Cross – Country  Bundesmeister!

Gleich zwei Mädchenteams vom Gymnasium sowie die Burschen des Sport – BORG hatten sich beim Landesbewerb in Schwaz für das Bundesfinale der Schulen im Crosslauf qualifiziert.
Voll motiviert traten alle am Montag, dem 7. November die Reise nach Vorarlberg an, um sich mit den besten Läuferinnen und Läufern der anderen Bundesländer zu messen.
Dort in Schruns – Tschagguns erwartete alle ein winkeliger, selektiver Rundkurs auf Wiesen- bzw. wurzeligem Waldboden mit einigen nicht zu unterschätzenden Steigungen. Durch das sonnige, warme Herbstwetter herrschten optimale Laufbedingungen, die Strecke hielt bis zuletzt den Belastungen stand, sodass für alle Teams faire Wettläufe garantiert waren.

Im 2 km – Bewerb der Unterstufen ging es in sehr schnellem Tempo los, sodass sich die wettkampferfahrenen Gym – Mädchen mit großem Kampfgeist ihren Platz im vorderen Mittelfeld sichern mussten. Letztendlich verfehlten sie den vierten Platz nur um einen Wertungspunkt und belegten Rang 5 in der Teamwertung. Dabei war Lea Amort als Fünfte die beste Tirolerin, gefolgt von Sandra Steiner (16.) und Sofie Abl (23.) sowie Ruth Hölzl (25.) und Marie Oberhammer (32).

Ähnlich erging es den Burschen vom Sport – BORG, die über 4 km ebenfalls den fünften Teamplatz für Tirol eroberten.

Die große Sensation lieferten dann aber die GYM – Mädchen im Oberstufenbewerb über 3 km. Sie teilten sich ihre Kräfte sehr überlegt ein, begannen verhalten und starteten ab der zweiten von drei Runden eine sensationelle Aufholjagd, sodass sie letztendlich durch die Einzelränge 4 (Lea Gaschnig), 5 (Lena Aichner), 8 (Katharina Girstmair), 12 (Chanette Rog) und 18 (Aleksandra Stevic) mit dem Staatsmeistertitel in diesem Mannschaftsbewerb der Schulen belohnt wurden.

Glücklich über diesen außergewöhnlichen Erfolg und mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen im Gepäck traten die Teams, begleitet von den Professorinnen Ursula Karre und Elisabeth Singer sowie Prof. Josef Mair (BORG) nach zwei Nächten in Vorarlberg die anstrengende Heimreise an.

Weitere Bilder gibts bei facebook

Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken

zurück