Besitzt du das Hunnen-Gen?


Um den SchülerInnen einen Einblick in die gentechnische Laborarbeit zu ermöglichen, fanden am 21. und 22.2.2018, zwei Genanalyse-Workshops für die 8. Klassen, mit ExpertInnen der Fa. DNA-Consult, statt. Mag. Reinhard Nestelbacher, der Leiter der Firma und Initiator der „Flying Labs“, brachte dazu ein vollständig ausgestattetes High-Tech-Labor direkt an die Schule. Mit seiner Unterstützung hatten die SchülerInnen nun die Möglichkeit, das Forscherleben kennenzulernen, und ihre eigenen Gene zu analysieren.
Zur Auswahl standen acht Gene, mit je zwei Allelen (Varianten), die man in seinem eigenen Erbgut analysieren konnte, wie beispielsweise das Hunnen-Gen (Hast du mongolische Vorfahren, oder nicht?), das Muskeltyp-Gen (Bist du ein Krafttyp oder eher ein Ausdauertyp?) oder das Prosozial-Gen (Bist du besonders sozial, oder nur „normal-sozial“?).
Es begann mit der Probennahme von Zellen der Mundschleimhaut. Die DNA wurde dann in mehreren Schritten aus den Zellen herausisoliert, als nächstes das gewünschte Gen mit sogenannten Primern markiert und anschließend jener Bereich mittels PCR (Polymerase-Chain-Reaction) vervielfältigt. Eine besondere Herausforderung bei diesen Arbeitsschritten war der Umgang mit den Micropipetten, Glaskapillaren und verschiedensten Geräten, wie Zentrifugen und Thermocycler!
Letztendlich wurde durch eine Schmelzkurvenanalyse, mit Hilfe von Gensonden, festgestellt, welche Variante des untersuchten Gens man besaß. Die Überraschung war teilweise sehr groß – einige der SchülerInnen hätten ein völlig anderes Ergebnis erwartet.
Die SchülerInnen der 8. Klassen und ihre LehrerInnen bedanken sich ganz herzlich bei der Privatstiftung der Lienzer Sparkasse für die finanzielle Förderung dieses Workshops
!



Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken
Zum Vergrößern Klicken Zum Vergrößern Klicken

zurück